1

Orientierungsphase


Anhand Ihrer beruflichen Ziele, Ihrer persönlichen Stärken und fachlichen Kompetenzen erarbeiten wir gemeinsam, ob das Projekt EGA das Richtige für Sie ist und welche der angebotenen Berufsrichtungen am besten zu Ihnen passt.


2

Feststellungsphase


Wir bereiten Sie auf die verkürzte Ausbildung vor: Neben der Stärkung berufsübergreifender fachlicher, methodischer und persönlicher Kompetenzen vertiefen und festigen Sie Ihre getroffene Berufswahlentscheidung durch eine praktische sowie eine betriebliche Erprobung.
3

Ausbildung


Während Ihrer Ausbildung begleiten wir Sie mit fachlichem Unterstützungsmanagement und einem persönlichem Coachingangebot. Am Ende der Ausbildungszeit nehmen Sie an den Abschlussprüfungen teil und erwerben Ihren anerkannten Berufsabschluss!

Berufsbilder

  • Erzieher/-innen

    fördern Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ihrer Entwicklung. Sie arbeiten in Krippen, Kindertageseinrichtungen, Grundschulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und Jugendwohngruppen. Arbeitgeber können dabei staatliche, freie sowie private Träger sein.
    >>

  • Fachinformatiker/-innen

    sind begehrte Fachkräfte für vielfältige Tätigkeiten in der wachsenden IT-Branche. Sie analysieren, planen, entwickeln und verwalten komplexe informationstechnische Hard- und Softwaresysteme nach Kundenwunsch. Die Ausbildung erfolgt in den Fachrichtungen Systemintegration oder Anwendungsentwicklung.

    >>
  • Fachkräfte für Lagerlogistik

    arbeiten häufig in Logistikzentren, Speditionen oder im Versandhandel. Sie nehmen Waren im Wareneingang an und bereiten sie für den Warenausgang vor. Sie wissen, welche Produkte angeliefert und wo diese sachgerecht gelagert werden, stellen Lieferungen zusammen und machen diese versandfertig.

    >>
  • Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

    Schützen Personen, Objekte, Anlagen und Werte. Sie sind in der Lage, Situationen und Gefährdungspotenziale richtig einzuschätzen, kennen moderne Sicherheitstechnik und beraten ihre Kunden in den Bereichen Personen-, Veranstaltungs-, sowie Objekt- und Werttransportschutz.

    >>
  • Fahrzeuglackierer/-innen

    beschichten und gestalten Fahrzeuge, Aufbauten und Spezialeinrichtungen mit Lacken, Beschriftungen und Motiven. Sie beurteilen Karosserie- und Lackschäden und setzen diese instand. Neben Fachwerkstätten und dem Fahrzeugbau finden Fahrzeuglackierer/-innen auch im Schiffs- und Bootsbau interessante Betätigungsfelder.

    >>
  • Kaufleute für Büromanagement

    sind die „Allrounder“ für Büro und Verwaltung in allen Bereichen der Wirtschaft. Sie organisierien und bearbeiten alle Büro- und Geschäftsprozese z.B. in den Bereichen Beschaffung, Rechnungswesen, Personalwirtschaft, Marketing, Sekretariat und Assistenz. Auch wenn es im Büro einmal etwas hektisch zugeht, behalten sie den Überblick.

    >>
  • Kaufleute im Gesundheitswesen

    sind die Mitarbeiter/-innen des modernen Gesundheitssystems. Sie entwickeln und betreuen für die Kunden/-innen mit einer Hand Gesundheitsdienstleistungen, deren Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit Sie mit der anderen sicherstellen. Damit sind sie praktisch in jeder medizinischen Institution gefragte Fachkräfte.

    >>
  • Konstruktionsmechaniker/-innen

    in der Fachrichtung Schweißtechnik stellen Stahlbau- und Blechkonstruktionen her. Dazu fertigen sie mithilfe manueller und maschineller Verfahren einzelne Bauteile aus Blechen, Profilen sowie Rohren und montieren diese. Sie arbeiten zum Beispiel im Baugewerbe, in Unternehmen im Bereich Fahrzeugbau oder Metalltechnik.

    >>
  • Medizinische Fachangestellte

    verbinden fundiertes medizinisches Fachwissen mit organisatorisch-verwaltenden Fähigkeiten. Sie assistieren Ärzten/-innen bei den Behandlungen, betreuen und begleiten die Patienten/-innen und organisieren die Praxisabläufe. Außerdem sind sie die Ansprechpartner/-innen für Labore und Krankenkassen.

    >>
  • Steuerfachangestellte

    unterstützen Steuerberater/-innen und Wirtschaftsprüfer/-innen kompetent bei der Bearbeitung von Mandantenunterlagen. Sie haben den Blick für die praktischen Auswirkungen steuerrechtlicher Details, sind immer auf dem neusten Stand der Dinge und haben den Vorteil ihrer Mandanten/-innen im Auge.

    >>
  • Zerspanungsmechaniker/ -innen

    bedienen konventionelle und CNC-gesteuerte Dreh- und Fräsmaschinen bzw. Bearbeitungszentren und richten diese ein. Dabei programmieren und modifizieren sie CNC-Programme. Sie sind typischerweise im Maschinen-, Anlagen-, Apparate- und Werkzeugbau, im Stahl- und Leichtmetallbau, in Gießereien, Drehereien und im Fahrzeugbau im Einsatz.

    >>

Unsere Partner

Gefördert von der Bundesagentur für Arbeit.

Jobcenter Friedrichshain
Jobcenter Friedrichshain
Jobcenter Reinickendof
Jobcenter Friedrichshain
Jobcenter Friedrichshain